Daniel Kölber ist Obersteirischer Blitzmeister, Leoben Mannschaftssieger in der Teamwertung „Liga“

Am 1. Mai fand im Veranstaltungszentrum Niklasdorf die „Offene Obersteirische Blitzeinzelmeisterschaft“ statt. Insgesamt 47 Teilnehmer aus der ganzen Steiermark, davon 9 aus dem Schachklub Leoben, versammelten sich, um in 11 hart umkämpften Runden einen Sieger auszumachen.

Bis zur letzten Runde war nicht klar, wer am Ende oben stehen wird, waren doch nach 10 Runden die vordersten vier Spieler alle punktegleich. Schlussendlich konnte sich nach einer spannungsgeladenen letzten Runde Daniel Kölber durchsetzen und sich den Titel „Obersteirischer Blitzeinzelmeister“ sichern. Ein toller Erfolg für den jungen Leobner, zu dem wir herzlich gratulieren! Mit gleich vielen Punkten, aber schlechterer Feinwertung, landete Rene Peinhopf aus Passail auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz am Stockerl konnte sich Rainer Staberhofer aus Kapfenberg schnappen, der tatsächlich als einziger das Turnier ungeschlagen beendete. Abseits der Einzelwertung gab es aber noch die Mannschaftswertungen „Liga“ und „Klasse“. Die Leobner Liga-Mannschaft durfte sich über den ersten Platz freuen, während die Klasse-Mannschaft hinter Trofaiach immerhin den zweiten Platz erringen konnte.

Wir gratulieren allen Spielern zu ihren tollen Erfolgen und bedanken uns ganz herzlichst bei dem Präsidenten des Steirischen Schachverbands und Obmann der SG Trofaiach/Niklasorf, Dr. Gerd Mitter, der das Turnier organisiert hat und dafür gesorgt hat, dass alles glatt über die Bühne läuft!

Vier Leobner auf Punktejagd beim 19. Semriach-Open

Bei der 19. Durchführung des Semriach-Opens, dass über das Erste-Mai-Wochenende stattfand und zahlreiche Schachbegeisterte anlockte, nahmen vier Spieler unseres Vereins am B-Turnier teil. Sowohl Manfred Scharf als auch Lena Antenreiter erkämpften die 50%. Die frischgebackene U14-Staatsmeisterin konnte also ihre starke Form beibehalten und schaffte eine beachtliche Eloperformance von 1624. Mit vier aus fünf Punkten und ohne Niederlage konnte sich Leopold Schein schließlich über den vierten Platz freuen. Für den „Lokalmatador“ Martin Antenreiter lief es besonders gut. Er konnte mit 4½ Punkten den dritten Platz ergattern, lediglich mit Mannschaftskollegen Leopold Schein musste er die Punkte teilen.

Doppelsieg für die SG Trofaiach-Niklasdorf bei der obersteirischen Einzelmeisterschaft 2022!

Vom 6.-9. Jänner fand im großen Festsaal des Restaurant Gösserbräu die Obersteirische Einzelmeisterschaft 2022 statt. Der Schachklub Leoben war kurzfristig als Veranstalter eingesprungen, nachdem der ursprüngliche Veranstalter Kapfenberg abgesagt hatte. 22 Teilnehmer hatten sich eingefunden um in umkämpften und spannenden Runden den heurigen obersteirischen Meister zu küren. Da es für die Elovaforiten des Turniers nicht nach Wunsch lief, witterten zahlreiche Spieler die Chance, in diesem Turnier ganz vorne zu landen. Am Ende hatte Philip Raeke von der SG Trofaiach-Niklasdorf knapp die Nase vorne, punktegleich, aber mit etwas schlechterer Zweitwertung, holte sich sein Vereinskollege Markus Schmücker den zweiten Platz. Oliver Wagner vom veranstaltenden Schachklub Leoben landete nach einem sehr solide gespielten Turnier als Dritter am Stockerl. Herzliche Gratulation an die Preisträger! Das Turnier wurde in sehr freundschaftlicher Atmosphäre ausgetragen und vom Präsidenten des steirischen Schachverbandes, Dr. Gerd Mitter, souverän geleitet.In einer stimmungsvollen Siegerehrung wurden vom Kulturreferenten der Stadt Leoben, Dr. Mag. Johannes Gsaxner, freundliche und anerkennde Grußworte der Stadtgemeinde Leoben an die Teilnehmer übermittelt und zahlreiche Spezialpreise verteilt.

Genaue Ergebnisse siehe unter http://chess-results.com/tnr602631.aspx?lan=0

ASKÖ Team Blitz Landesmeisterschaft

Schon seit mehr als einer Dekade veranstaltet der ASKÖ Steiermark in der Adventzeit ein Team-Schachevent in Graz. Im Zweijahresrhythmus wechseln sich hier Schnell- und Blitzschach ab. Am 15. Dezember 2019 stand wieder der Team Blitzbewerb am Programm. Leoben sendete eine starke und junge Mannschaft aus. Mit Andreas Diermair (Brett 1), Daniel Kölber (Brett 2), Manfred Mussnig (Brett 3) und Robert Rauchlahner jun. (Brett 4) war man in der Setzliste des Turnieres auf Platz vier gereiht. Ziel ist natürlich immer besser Abzuschneiden, als man gesetzt ist und der Start war vielversprechend. Die ersten drei Runden wurden sicher gewonnen, ehe es aber in Runde 4 gegen Krieglach eine überraschende Niederlage setzte. Mit der knappen Niederlage in Runde 7 gegen die Grazer Schachfreunde I, war man quasi aus dem Titelrennen. Auch der Schlussspurt mit vier Siegen aus den letzten vier Runden reichte nicht mehr für den ersten Platz. Da man aber noch Austria Graz I dabei schlug, war der Weg zu den Topplätzen gesichert. Mit Rang drei in der Gesamtwertung und Rang zwei in der A-Gruppe darf Leoben mit dem Erreichten zufrieden sein. Besonders unser Schachgroßmeister auf Brett 1 scorte gewaltig und erreichte mit 9/11 ein feines Resultat am 1. Brett. Auch die anderen drei Leobener spielten definitiv aggressiv und kompromisslos, womit der gute Endrang als Belohnung heraus kam.

Gratulation an Styria Graz, die diesen Teambewerb gewannen und gegen die wir in Runde 5 ein 2:2 holen konnten. Bemerkenswert bei diesem Turnier sind auch immer die großzügigen Preise. So wurde von Leoben unter anderem drei Bretter mit Spielgarnituren gewonnen, worauf sich möglicherweise die besten Jugendlichen bei der Weihnachtsfeier am 21. Dezember freuen dürfen?!

Ergebnisse: http://chess-results.com/tnr492593.aspx

Salzkammergutopen zu Pfingsten und Bundesfinale im Schulschach

Am Pfingstwochenende ging es für die Familie Schein in Bad Ischl beim Salzkammergutopen weiter. Unser Klubobmann Karl-Heinz kämpfte im A-Turnier und blieb ungeschlagen, ihm fehlte allerdings in einigen Partien die nötige Durchschlagskraft, weshalb er nicht unter die Preisträger kam.

Seine Söhne Leopold und Alexander konnten, nach einigen Anfangsschwierigkeiten, im C-Turnier so manche  erfolgreiche Partien verbuchen und dadurch Plätze in der oberen Hälfte ergattern. Alexander hatte nach diesem Turnier eine besonders anstrengende Schachwoche hinter sich, denn vor dem Pfingstwochenende spielte er mit dem Team der HTL Leoben im Bundesfinale Schulschach/Oberstufe in Cap Wörth. Die HTL, Leoben die bei dem Turnier die Steiermark vertrat, landete zum Schluss sogar auf dem sensationellen dritten Rang.

Konzentriert in der letzten Phase der Partie
Wer kann hier einen Vorteil aus der Eröffnung holen?

Ergebnisse des 13. Salzkammergutopen in Bad Ischl

HTL Leoben belegt den 3. Platz im Bundesfinale

Ergebnisse des Bundesfinale Schulschach – Oberstufe

Obersteirische Schnellschachmeisterschaft in Niklasdorf am 1. Mai 2019

Die obersteirische Schnellschachmeisterschaft 2019 wurde als 4. Egon Pecina Gedenkturnier am 1. Mai in Niklasdorf durchgeführt. 34 Teilnehmer fanden sich ein, davon allein zehn vom Schachklub Leoben. In einem spannenden Bewerb setzte sich am Ende Dr. Gerd Mitter vom Veranstalter SG Trofaiach-Niklasdorf durch, auf den Plätzen folgten DI Peter Kutlesa (Pernegg) und DI Dr. Friedrich Krumphals (SK Windheimat Tus Krieglach) Als bester Leobner Teilnehmer landete Daniel Kölber auf dem vierten Platz. Den Mannschaftsbewerb gewann Trofaiach vor dem Schachklub Leoben und dem Team aus Fohnsdorf.

Erfreulich war die Teilnahme von vielen Jugendspielern, wobei jeder der teilnehmenden Jugendlichen im Verlauf des Turniers Ehrgeiz und Talent zeigte.

Endergebnis nach 7 Runden

Obersteirische Einzelmeisterschaft 2019 – Turniersieger Dr. Josef Kainz

20 Teilnehmer aus 8 Schachvereinen fanden sich von 4. – 6. Jänner in Leoben ein, um in einem spannenden fünfrundigen Turnier den Obersteirischen Meister 2019 zu ermitteln. Der große Festsaal des Restaurants Gösser Bräu bot ideale, großzügige Spielbedingungen, mit Dr. Gerd Mitter fungierte ein hervorragender, souveräner Schiedsrichter, und das interessante Teilnehmerfeld ließ spannende Begegnungen erwarten. Und in der Tat gab es von Anbeginn an ein ungemein kampfbetontes Turnier mit zahlreichen Überraschungen. Als in der zweiten Doppelrunde Elofavorit Karl-Heinz Schein nicht über zwei Unentschieden hinauskam, gab es plötzlich einen großen Andrang um den begehrten Titel. In der Schlussrunde nützte am Spitzenbrett Dr. Josef Kainz die Gunst der Stunde, besiegte in der letzten Partie des Turniers seinen Gegner Robert Rauchlahner und gewann mit 4,5 aus 5 Punkten das Turnier. Am 2. und dritten Platz landete ebenfalls ungeschlagen ein Duo vom veranstaltenden Verein. Mag. Karl-Heinz Schein hatte eine bessere Buchholzwertung als Oliver Wagner und konnte sich so nicht nur den 2. Gesamtrang sichern, er holte sich auch den Titel „Obersteirischer Meister 2019“, da der Turniersieger bei keinem obersteirischen Verein gemeldet ist.

Als Vertreter der Stadtgemeinde Leoben erschien Kulturreferent Mag. Johannes Gsaxner zur Schlussrunde und nahm gemeinsam mit dem Obmann des Schachklubs Leoben die stimmungsvolle Siegerehrung vor.

Teilnehmer der Meisterschaft 2019

Einladung zur offenen Obersteirischen Einzelmeisterschaft 2019

Der Schachklub Leoben lädt zur offenen Obersteirischen Einzelmeisterschaft 2019 ein.

Datum und Ort:
4. Jänner – 6. Jänner 2019
Restaurant Gösser Bräu, Turmgasse 3,  8700 Leoben

Modus:
5 Runden Schweizer System
Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge + 30 Min. + 30 Sekunden pro Zug
Karenzzeit: 60 Minuten

TUWO des Landesverbandes Steiermark und FIDE-Regeln. Bei Punktegleichheit erfolgt die Reihung nach verfeinertem BH, BH, SB, direktes Duell, Anzahl Siege

Alle Teilnehmer stimmen zu, dass ihre Ergebnisse und Partien durch den Veranstalter an die FIDE weitergegeben und im Internet sowie in anderen Medien veröffentlicht werden können. Das betrifft insbesondere den Namen, den Verein, die Nationalität und alle Wertungen.

Nenngeld:
15€ je Teilnehmer, Jugendliche U18 zahlen 10€

Preise

  1. Platz: 200€ und Pokal
  2. Platz: 150€ und Pokal
  3. Platz: 100€ und Pokal

Pokale für die Kategorien Damen, Senioren, Jugend U14 und U18;
Sachpreise für alle Teilnehmer!

Den Titel „Obersteirischer Einzelmeister 2019“ erhält der bestplatzierte im Kreis Nord spielberechtigte Spieler bzw. Spielerin.

Anmeldung erbeten an:
Mag. Karl-Heinz Schein
Email: heinz.schein@me.com

Programm

  1. Runde Freitag 4.1.2019, Beginn: 10:00
  2. Runde Freitag 4.1.2019, Beginn: 16:00
  3. Runde Samstag 5.1.2019, Beginn: 09:00
  4. Runde Samstag 5.1.2019, Beginn: 16:00
  5. Runde Sonntag 6.1.2019, Beginn: 10:00,  anschließend Siegerehrung!