Einladung zur Schach-Bezirkseinzelmeisterschaft 2018

Am Donnerstag dem 20. Dezember 2018 findet die Schach-Bezirkseinzelmeisterschaft 2018 im BG/BRG Leoben I statt. 

Zeit: 20.Dezember 2018 von 8:00 bis 13:00 Uhr
Ort: Moserhofstraße 5, 8700 Leoben
Bedenkzeit: 20 bis 30 Minuten, ohne Mitschreibpflicht

BewerbeGeburtsdatum
Volksschülerturnier U101.1.2009 und jünger
Fohlenturnier U121.1.2007 und jünger
Schülerturnier U141.1.2005 und jünger
Kadettenturnier U161.1.2003 und jünger
Juniorenturnier U201.1.1999 und jünger
Mädchenturnier1.1.1999 und jünger

Voranmeldungen bitte an den Bezirksschachreferent Dr. Gerd Mitter
per Email schicken!

Leoben 3 – Fohnsdorf 2: Ein friedliches Endergebnis

In der I. Klasse Mur-Mürztal kam es heute zur Begegnung Leoben 3 gegen Fohnsdorf 2. Das friedliche Endergebnis von 2:2 täuscht darüber hinweg, dass in allen vier Partien grandios gekämpft wurde. Auf Brett 1 und 2 spielten Wilhelm Bachler und Günther Haiden zwei spannende Endspiele, auf Brett 3 gab es schon etwas früher ein Unentschieden. Obwohl Mannschaftsführer Manfred Scharf eine Qualität mehr hatte, musste er in ein Dauerschach einwilligen, das sein Gegner geschickt herbeigeführt hatte. Auch die letzte Partie des Wettkampfs endete mit einem Remis, an mehreren Stellen hätte Alexander Schein die Möglichkeit gehabt, seinen mutig vorgetragenen Königsangriff entscheidend zu verstärken. Sein Gegner verteidigte sich aber sehr geschickt, so endete mit dieser Begegnung auch ein aufregender Wettkampf friedlich. Beide Mannschaften können mit diesem Ergebnis zufrieden sein.

1. Klasse: Leoben 3 – Fohnsdorf 2 am 1.12.2018

Ergebnisse der 3. Runde

Leoben gewinnt in der 2. Klasse

In der heutigen Begegnung der 2. Klasse Städtezentrum kam unsere Mannschaft zu einem starken 3,5 zu 0,5 Erfolg gegen Tabellenführer Kindberg 2. Auf Brett 1 ging es hin und her, zuerst erarbeite sich Mannschaftsführer Leopold Schein eine Gewinnstellung, die er nach einem Übersehen aus der Hand gab. Nach einem spannenden taktischen Schlagabtausch endete die Partie in einem Dauerschach. Alexander Schein auf Brett 2 und Felix Seidler auf Brett 4  gewannen ihre Partien auf schöne strategische Art, während auf Brett 3 Karl-Heinz Hoitsch mit einer netten taktischen Finesse einen ganzen Turm und damit die Partie gewann. Gratulation ans Team zu dieser starken Leistung.

Leoben 4 – Kindberg 2 am 24.11.2018

Ergebnisse der 3. Runde

Obersteirische Liga: Sieg für die Spielgemeinschaft Kapfenberg/Norske/Bruck

In der dritten Runde waren die ersten vier Bretter schnell entschieden, alle  endeten unentschieden. Eine tolle Leistung liefert unser Kassier am ersten Brett ab. Hermann Strallhofer erspielt ein Remis gegen den fast 200 Elo stärkeren Gegner.

Brett 1: Nach starker Eröffnungsbehandlung endet die Partie unentschieden.

Die Partie am Jugendbrett geht später verloren, so führen die Gäste aus Bruck/Kapfenberg. Auf dem fünften Brett bekommt Martin Antenreiter eine Qualität des Gegners geschenkt und lässt danach nichts mehr anbrennen. Ausgleich!

Brett 5: Der einzige volle Punkt für Leoben

Auf dem sechsten und siebten Brett wird am längsten gekämpft. Günter Haiden steht eindeutig besser, lässt aber den einzigen Bauern des Gegners unbeaufsichtigt. Dieser Bauer droht zur Dame zu werden, durch eine Zugwiederholung geht diese Partie noch unentschieden aus.
Am Ende entscheidet dann die Partie am siebten Brett über die Mannschaftsniederlage. Manfred Scharf hat leider im Endspiel ein paar Bauern zu wenig und Karl Zenz kann diese Partie erfolgreich für Bruck/Kapfenberg gewinnen. Entstand: 3,5 zu 4,5

Ergebnisse der 3. Runde
Bericht vom Schachverein Bruck/Mur (Wie motiviert man Schachspieler?)

Knapper Sieg für Leoben in der Landesliga

Mit einem hart umkämpften 4,5 zu 3,5 Erfolg gegen Styria Graz behielt unsere Landesligamannschaft auch nach der 5. Runde die Führung und darf somit als Herbstmeister in der sterischen Landesliga überwintern. Lediglich eine Partie endete mit Remis, alle anderen gingen mit Ganzentscheidungen zu Ende. Bemerkenswert dabei die superstabile „Mittelfeldachse“ Wagner Oliver und Kölber Daniel, die nach fünf Runden nun bei jeweils 4,5 Punkten stehen. Großartig!

Mario Brunnsteiner gelang bei seinem Debüt eine glänzende Partie in feinstem Positionsstil und Marco Dietmayer-Kräutler gewann nach großem Kampf am Spitzenbrett. Leider unterlief Bachler Reinhard schon in der Eröffnung ein großes Missgeschick, was sofort eine Figur kostete, Karl-Heinz Schein und Christian Wagner nahmen ihre Chancen letztendlich nicht wahr und mussten über einer Niederlage quittieren. Fazit: Eine tolle, spannende Begegnung mit vielen interessanten Partien und dem besseren Ende für das Leobner Team.

5. Runde: Styria Graz – Leoben im Novapark Graz

Ergebnisse der 5. Runde

Spannende Partien in der Jugendliga

Der Schachklub Leoben spielt in dieser Saison mit zwei Mannschaften in der Jugendliga.  Mit einigem Glück konnte Leoben 1 drei volle Mannschaftspunkte erspielen. Starke Endspieltechnik zeigte Maximilian am ersten Brett und konnte ein Endspiel trotz Minusbauern Remis halten. Er sicherte so den ersten Mannschaftssieg. Dieser erste Mannschaftssieg war besonders glücklich, da eine junge Dame aus Leoben ab dem 12. Zug lieber ohne Dame spielen wollte!

Die Spieler der Mannschaft Leoben 2 kämpften tapfer und mit ein bisschen mehr Erfahrung wären auch ein paar Punkte mehr möglich gewesen. Wie es gehen kann, zeigte Fernando bei den ersten zwei Spielen. Er erwischt einen sehr guten Start in seine Wettkampfkarriere und erspielte zwei Punkte für die Mannschaft. Auch unerfahrene Kämpfer können gefährlich sein!
Riad auf dem Spitzenbrett hätte sich auch mehr Punkte verdient. Er zeigt auf dem ersten Brett eine starke Leistung. Dies war auch bei der Begegnung Leoben 1 gegen Leoben 2 zu sehen. Ein Unentschieden wäre der gerechte Partieausgang gewesen.

Die Ergebnisse der ersten drei Runden sind auf chess-results.com zu finden.

Jugendschachrallye in Gratwein

Der Schachklub Gratwein-Straßengel veranstaltet am 18. November 2018 die nächste Jugendschachrallye. Schachbegeisterte Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren können daran teilnehmen.

Spielort: Mehrzweckhalle Gratwein, Schulgasse 10
Spielbeginn: 10:00 Uhr
Anmeldeschluss: Freitag, 15.11.2018

GM Andreas Diermair gewinnt das 18. Leobener Schwammerlturm-Blitzturnier

Der Bürgermeister Kurt Wallner und der Obmann Mag. Karl-Heinz Schein begrüßten die 62 Teilnehmer zum 18. Leobener Schwammerlturm-Blitzturnier. Nach 13 hart umkämpften Runden konnte sich der Turnierfavorit GM Andreas Diermair mit beeindruckenden 12,5 Punkten durchsetzen. FM Philipp Enöckl belegte mit 10 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von FM Marco Dietmayer-Kräutler mit 9,5 Punkten.

Endstand nach 13 Runden